bestprice buchen
 

7 Tage Rundreise Baltische Hauptstädte

König Tours führt Sie durch die 3 Herzen des Baltikums. Freuen Sie sich auf die umwerfenden UNESCO-Städte Vilnius (Litauen), Tallinn (Estland) und Riga (Lettland).
BAT004
Best Price Angebot:
(7 Tage,2 Personen,BER,DZ Standard,Übernachtung mit Frühstück)
€ 1028,-
Termine Suchen
Tag 1 – Flug von Deutschland nach Vilnius

Sie fliegen von einem deutschen Flughafen nach Vilnius. Hier werden Sie vom Flughafen aus zu Ihrem Hotel gefahren. Um 19.00 Uhr begrüßt Sie Ihr Reiseleiter und spricht mit Ihnen das Programm der kommenden Tage durch.



Tag 2 - Die Barockmetropole des Baltikums

Heute steht eine Stadtrundfahrt durch die litauische UNESCO-Hauptstadt Vilnius auf dem Programm. Die Barockmetropole des Baltikums, einst Hauptstadt des Polnisch-Litauischen Großreiches, verzaubert besonders durch verschnörkelte und stuck-verzierten Häuserfassaden.

Vilnius ist 600 Jahre alt. Herausragende Wunder der Architektur sind hier die Kasimirskapelle und die Peter-Paul-Kirche, sowie die alte Universität. Auch das unvergleichliche Stadtviertel Uzupis, das bereits in Chroniken des 16. Jahrhunderts erwähnt wird und heute eine kleine Künstlerrepublik ist, durchstreifen Sie.

An der Straße Subaciaus verweilen Sie einen Moment. Von hier aus haben Sie eine phantastischen Blick auf das Häusermeer der Altstadt, auf den herausstehende Turm der Kirche der Hl. Theresa und das Tor der Morgenröte, sowie auf viele andere wichtige Gebäude der Stadt.

Anschließend statten Sie der legendäre Inselstadt Trakai ein Besuch ab. Das idyllische Städtchen nahe Vilnius betört durch eine wunderschöne Landschaft, die zwischen mittelalterlichen, rustikalen Häuschen immer wieder aufgrünt.

Hinter glitzernden Seen und blumen-besprenkelten Frühlingswiesen, ragt majestätisch die gotische Wasserburg der Postkarten-Stadt in den Himmel. Die Burg wurde im 14. Jahrhundert errichtet, während der legendären Schlacht vom Tannenberg zerstört und anschließend wieder aufgebaut. 

Im Herzen der historischen Stadt Trakai steht die berühmte Statue des Hl. Johannes Nepomuk, jenes böhmischen Märtyrers, den König Wenzel zur Zeiten des Abendländisches Schisma in der Moldau ertränken lies.



Tag 3 - Jugendstil-Träume

Am dritten Tag fahren Sie in die Jugendstil-Metropole Riga. Unterwegs halten Sie im Gutshof Pakruojis. Hier werden Sie zünftig bewirtet. Auf dem Speiseplan stehen Schwarzbrot, Quarkkäse, Wurst , Schinken und Honig. Gestärkt setzen Sie ihre Reise zum Berg der Kreuze fort.

Der Berg der Kreuze ist ein heiliger Ort, der besonders katholische Pilger anzieht. An diesem Berg wurden mehr als 50.000 Kreuzen im Gedenken an die Opfer des kommunistischen Terrors unter Stalin, errichtet. Sie werden bei Einblick des Berges beeindruckt sein.

Anschließen fahren Sie nach Rundale. Hier statten Sie dem prachtvollen Schloss Rundale in der Region Smegallen einen Besuch ab. Das barocke Schloss war die Residenz des Herzogs von Kurland im 18. Jahrhundert und wird auch das „Versailles des Baltikums“ genannt.

In Riga angekommen, beziehen Sie Ihr Hotel.



Tag 4 – Eine der ältesten Städte Europas

Endlich Riga ! Der 4. Tag wird unvergesslich werden. Heute steht die Besichtigung der 1201 gegründeten UNESCO-Hauptstadt Lettlands ganz oben auf dem Programm. Ja, 1020! Sie haben richtig gelesen. Riga ist wirklich eine der ältesten Städte Europas.

Sie werden staunen! Die Architektur der Stadt ist unvergleichlich. Hier, im Herzen Lettlands, ist der verwunschene Art Nouveau-Stil omnipräsent. Die Fassaden der Häuser in Riga sind mit Steinblumen und die verschnörkelten Springbrunnen mit Maskaronen verziert worden. Geometrische Ornamente schmücken die Balkone, Erker und Eingangsbereich der Geschäfts- und Wohnhäuser mit ihren blutroten Dachziegeln.

Zu den bemerkenswerten Bauten der einzigartigen Stadt gehören das Schwarzhäupterhaus, die Kirche St. Petri aus dem Mittelalter und das Jugendstilviertel, dessen verschnörkelte Bauten vornehmlich von Michail Eisenstein und dem Neoromantiker Eizens Laube, stammen.

Mit dem Bus und zu Fuß besichtigen Sie die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt Riga. Mit dabei sind natürlich der Pulverturm, der Bastionsberg, das lettische Nationaltheater und der strong>Daugava Fluss. Damit Sie die Schönheit der malerischen Hansestadt in vollen Zügen genießen können, führen wir Sie durch kleine Straßen und Gassen, vorbei an Fachwerkhäusern, Märkten, durch das strong>berühmte Schwedentor, hin zum Parlamentshaus und der Maria Magdalena Kathedrale.

Am Nachmittag können Sie entscheiden, ob Sie einen Ausflug nach Jurmala unternehmen möchten. Außerdem entscheiden Sie darüber, ob Sie ein Abendessen im lettischen Restaurant „Key to Riga“ wünschen.



Tag 5 - Die Rose von Turaida

Am Morgen verlassen Sie Riga und nehmen Kurs auf Tallinn. Unterwegs rasten Sie in Tartu. Tartu ist ein berühmter Kulturschauplatz. An diesem geschichtsträchtigen Ort wurden nicht nur verschiedenste Kriege, wie dem Großen Nordischen Krieg, ausgetragen. Hier befindet sich auch das sagenumwobene Grab der der "Rose von Turaida".

„Die Rose von Turaida“ ist eine berühmte lettische Sage. Die Sage stammt aus dem Polnisch-Schwedischen-Krieg und ist in Lettland so bekannt, wie bei uns die Sage um „König Laurins Rosengarten“.

Anschließend fahren Sie weiter in das Kur- und Seebad Pärnu. Die alte Hansestadt Pärnu liegt an der estnischen Westküste und gilt als die heimliche estnische Sommerhauptstadt.

Gegen Abend kommen Sie dann in Tallinn an und übernachten in einem Hotel.



Tag 6 - Heimatverbundenheit, Folklore und Traditionsbewusstsein

Heimatverbundenheit, Folklore und Traditionsbewusstsein: Estland hat bis heute nichts davon eingebüßt. Bereits im Mittelalter war das Land ein integraler Bestandteil Europas, der trotz vieler Fremdherrschaften seine Eigenheiten bewahren konnte.

Ein Spiegel des esthischen Seele ist die Hauptstadt Tallinn mit Ihrer berühmten Altstadt. Jene zählt zu den besterhaltenen Städte des mittelalterlichen Europas und glänzt auch heute noch dank umwerfende Fassaden aus dem 11. und 15. Jahrhundert. Besonders viel Besuch erhält hier der Kiek in de Kök, ein alter Wachturm, der um 1475 erbaut wurde. 1997 wurde die Altstadt von Tallinn zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

In Tallinn besichtigen Sie das Schloss Toompea und den mächtigen Dom aus dem 13. Jahrhundert. Außerdem statten Sie der Alexander Newski-Kathedrale, dem Rathausplatz und der Katharinen-Passage einen Besuch ab.

Am Nachmittag können Sie sich auf Extraanfrage für einen Ausflug zum Kadriorg Park inkl. einer Besichtigung des angrenzenden Palastes entscheiden. Außerdem können Sie auf Anfrage ein Abendessen im Restaurant „Pepersnack“ bestellen.



Tag 7 – Flug von Tallinn nach Deutschland

Heute endet Ihre Reise. Sie werden zum Flughafen gefahren und fliegen zurück nach Deutschland.

  • 6 Übernachtungen in 4-Sterne Unterkünften
  • eingeschlossene Leistungen

  • Hin-und Rückflug
  • 6 Übernachtungen in 4-Sterne Unterkünften
  • Jeden morgen ein Frühstücksbuffet
  • Transfer mit klimatisierten Bussen
  • Deutschsprachige Reiseleitung während der (Stadt)Führungen und Besichtigungen
  • Russische Spezialitäten im Gutshofes Pakruojis
  • Eintrittskarten zu den schönsten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseführer und Tourbeschreibungen gratis


  • Wenn nicht gesondert gebucht bzw. als ausgewiesene Besichtigung im Programm enthalten, besichtigen Sie die Sehenswürdigkeiten auf der Stadtrundfahrt im Regelfall nur von aussen..