11 Tage Juwele Usbekistans

Eine Reise nach Usbekistan wird unweigerlich zu einer exotischen Odyssee in die Geschichte Zentralasiens werden. Freuen Sie sich auf märchenhafte Städte wie Taschkent, Samarkand, Buchara und Chiwa. Lassen Sie sich ganz vom orientalischen Charme Usbekistans verzaubern.
PTAS01
Best Price Angebot:
(ab Preis, pro Person im Doppelzimmer, Transfer, Programm)
€ 1927,-
Termine Suchen
Tag 1 - Ankunft

Ihre Usbekistan Rundreise über 11 Tage beginnt mit dem Flug von Deutschland nach Taschkent. Hier werden Sie am Flughafen empfangen und zu Ihrem Hotel gefahren.

Tag 2 - Durch das usbekische Kulturzentrum Taschkent

Nach einem reichhaltigen Frühstück kann Ihre Reise beginnen. Eine Stadtbesichtigung Taschkents steht auf dem Programm. Taschkent ist Hauptstadt und Kulturzentrum Usbekistans. Besonders die Altstadt gilt als Juwel orientalischer Baukunst und verzaubert unzählige Besucher durch Ihre architektonische Verspieltheit.

Der erste Besichtigungsort in Taschkent ist der Khast-Imam-Platz. Der Platz ist umgeben von einem Ensemble aus moderner und alter Architektur, wie dem Mausoleum Kaffal-Shashi, der Tilla-Sheikh-Moschee oder der Islamschule Barak-Khan Medrese. Anschließend geht es auf den legendären Taschkenter Basar Tschor-Su.

Der Basar Tschor-Su hält einem Vergleich mit europäischen Wochenendmärkten nicht stand. Der usbekische Markt sprüht nur so vor orientalischer Exotik. Vieles von dem, was hier feil geboten wird, sieht der Europäer zum ersten Mal. Scheuen Sie sich nicht, mit den Händlern in Kontakt zu treten. Vielleicht ergattern Sie ja die ein oder andere Köstlichkeit, die Ihren kulinarischen Horizont erweitert.

Am Nachmittag statten Sie dem Unabhängigkeits- und dem Amir-Timur-Platz einen Besuch ab. Im Anschluss geht es für Sie mit dem Flugzeug nach Urgentsch, von wo aus Sie in Ihr Hotel in Chiwa gefahren werden.

Tag 3 - Erkundung der Stadt Chiwa

Nach einem reichhaltigen Frühstück nehmen Sie Chiwa genauer unter die Lupe. Erste Anlaufstelle ist Altstadt von Chiwa, die ebenso wie die massive Stadtmauer zum Weltkulturerbe zählt. 1740 wurde Chiwa von einem Perserheer überrannt und in großen Teilen zerstört. Bei Wiederaufbau der Stadt wurde die Mauer errichtet, um kommende Angriffe besser abwehren zu können.

Weitere Sehenswürdigkeiten, die Sie Dank unserer ausgefeilten Programmplanung sehen werden, sind die Zitadelle Kochna Ark, das Pachlovon-Machmud-Mausoleum und die Alakuli Chan-Medrese. Ihre Stadtrundfahrt führt Sie außerdem vorbei an der schmucken Dschuma- Moschee und der Medrese von Muchammad Amin-Kahn.

Tag 4 - Streifzug durch Chiwa

Nach dem Frühstück durchqueren Sie die usbekische Wüste Kyzylkum entlang des Flusses Amudarja. Chiwa, auch Xiva genannt, liegt westlich an der alten Seidenstraße. Durch die Stadt zogen bereits von 2500 Jahren schwerbeladene Karawanenzüge. Im 17. Jahrhundert erlangte Chiwa als Sklavenstadt traurige Berühmtheit.

Heute ist Chiwa ein bedeutendes Handelszentrum. Ein wichtiger Zweig der usbekischen Teppich- und Seidenindustrie ist hier ansässig. Außerdem gilt die Stadt als kolossales Freilichtmuseum. Ganze Stadtteile stehen in Chiwa unbeschädigt. Hier ist fast alles historisch. Bei einem Streifzug durch die ehemalige Karawanenstadt können Sie sich ganz von der exotischen Atmosphäre verzaubern lassen. Ihre Reiseleitung wird Ihnen auf der Fahrt viele interessante Informationen über das Land und die Leute in Chiwa verraten. Nach Ihrem aufregenden Streifzug kommen Sie in der Stadt an. Die nächsten drei Nächte übernachten Sie in Ihrem Hotel in Buchara.



Tag 5 - Auf Gottes Spur mit Avicenna

Heute zeigen wir Ihnen die ganze Schönheit der Stadt Buchara, deren Bürger kein Geringerer war als Avicenna. Avicenna gehörte zu den wichtigsten persischen Gelehrten seiner Zeit und beeinflusste maßgeblich die europäische Scholastik. Zusammen mit Averroes gehörte er zu jenen persischen Philosophen, die die aristotelische Weisheitslehre weiterentwickelten und dem mittelalterlichen Abendland vermachten. Somit beeinflusste Avicenna bedeutende Philosophen, wie Thomas von Aquin und Petrus Abaelardus.

Zu den wichtigsten und ausdrucksvollsten Sehenswürdigkeiten Bucharas zählen u.a das Mausoleum von Samaniden, die Chor Minor Minarette, das Ensemble Poyi-Kalon und Lyabi-Haus. Vorbei geht es zudem an den Medresen (Koranschulen) von Ulugbek und Abdulazizkhan. Auch der massiven Festung Ark statten Sie heute einen Besuch ab. Die Festung stammt aus dem 4. Jahrhundert vor Christus und diente später den Kahnen Buxoros als Residenz.

Tag 6 - Geheimnisvolle Einblicke in Buchara

Auch Tag 6 verbringen Sie in der UNESCO-Stadt Buchara und deren Umgebung. Die erste Sehenswürdigkeit, die sie heute ansteuern, ist der geheimnisvolle Sommerpalast. Der Palast liegt außerhalb der Stadt. Hier wohnte der bucharische Emir im 19. Jahrhundert. Eine weitere Augenweide erwartet Sie mit dem Bakhauddin Nakhshbandi-Esemble. Die Grabstätte wird Ihnen den lebendigen Islam näher bringen. Der gesamte Nachmittag wird Ihnen zur freien Verfügung stehen.

Tag 7 - Besuch von Tamerlans Geburtsstadt

Nach dem Hotelfrühstück geht es am 7. Tag Ihrer Rundreise Usbekistan statten Sie Tamerlans Geburtsstadt Shahrisabz einen Besuch ab. Hier werden Sie den „Weißen Palast“ mit seinem wunderschönen Mosaik-Dekor zu Gesicht bekommen. Auch die Kok Gumbas Moschee, das Mausoleum Gumbazi Seidan und die Khazrati Imam-Moschee möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Diese prachtvollen Bauten werden Sie begeistern und in eine glanzvolle vergangene Zeit zurückversetzen.

Die nächsten drei Nächte übernachten Sie in einem Hotel in Samarkand.

Tag 8 - Schätze von Samarkand

Heute nehmen Sie die Stadt Samarkand genauer unter die Lupe. Auf dem Tagesprogramm steht das Mausoleum Gur-Emir und die berühmte Moschee von Bibikhanum. Das Mausoleum gilt als Paradebeispiel der timuridischen Monumental-Architektur und ist sowohl von außen, wie auch von innen ein Schmuckstück.

Glasierte Majolika-Fließen und kunstvoll ausgearbeitet Mosaike zieren den Unter- und Überbau des Gebäudes. An den verzierten Wänden finden sich Steine, auf denen seltene kufische Schriften stehen. Die Kufische Schrift ist eine der ältesten kalligraphischen Formen der arabischen Schrift.

Freuen Sie sich auch auf Usbekistans berühmtesten Platz, den Registan Platz. Dieser zählt zu den schönsten und imposantesten Plätzen in Mittelasien. Hier steht die prachtvolle Ulugbek-Madrasa.

Die Ulugh Beg Madrasa war eine der angesehensten Universitäten im muslimischen Zentralasien des 15. Jahrhunderts. Ihr kommt dieselbe Bedeutung zu, wie der Karls-Universität Prag, die Karl der IV errichten ließ. Die Ulugh Beg Madrasa war ein Hort der Bildung. Schwerpunkte waren Mathematik und Astronomie.

Weitere eindrucksvolle Bauten, die den Registan-Platz schmücken, sind die Sherdor-Medrese mit Ihren bunten Mosaikbildern. Auch die Tilya-Kori-Madrasa aus dem 17. Jahrhundert, mit ihrem vergoldeten Hauptsaal zählt zu den zauberhaftesten Gebäuden des Platzes.

Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Besichtigung ist die Moschee von Bibikhanum. Die Moschee gehört neben der Hagia Sophia und der maurischen Mezquita-Catedral de Córdoba zu den prachtvollsten und größten Moscheen der Welt. Besonders eindrucksvoll ist ihre Dekoration. Bei der Gestaltung der Bibi-Khanum-Moschee kommen sowohl mittelasiatische, als auch persische und indische Kunsteinflüsse zur Geltung.

Tag 9 - Ausflug nach Urgut

Heute fahren Sie nach Ihrem Frühstück im Hotel in das 40 Kilometer entfernte Urgut. Die Stadt wird umsäumt von einer eindrucksvollen Bergwelt. Hier werden Sie den größten Basar Usbekistans kennenlernen. Außerdem erkunden Sie das Chodja Chor Minor, ein Komplex aus zahlreichen uralten Platanenbäumen (700 bis 1.100 Jahre).

Nach Ihrer Ankunft in Samarkand haben Sie noch Zeit, den restlichen Tag nach Ihren eigenen Wünschen zu gestalten.

Tag 10 - Sternenkunde in Samarkand

Heute besuchen Sie eine alte Papiermanifaktur sowie die Sternwarte von Ulugbek. Die astronomischen Erkenntnisse, die im Ulugbek Observatorium gewonnen wurden, waren für die Entwicklung der Sternkunde in Europa von enormer Bedeutung. Auf Sie sollte sich später der berühmte dänische Astronom Tycho de Brahe berufen.

Der restliche Tag steht Ihnen frei zur Verfügung. Sie haben beispielsweise die Gelegenheit, den orientalischen Basar zu besuchen. Abends fahren Sie mit dem Zug nach Taschkent, wo Sie im Hotel Ihre letzte Nacht verbringen.

Tag 11 - Abreise

Heute endet Ihre Rundreise über 11 Tage durch Usbekistan. Wir fahren Sie zum Flughafen und Sie nehmen den Flug zurück nach Deutschland.
Im angegeben Reisepreis sind die Unterkünfte enthalten. Und das sind Ihre 3* und 4* Hotels (inkl. Frühstück) für die einzelnen Destinationen Ihrer Usbekistan Rundreise:

  • Taschkent: Shodlik Palace (4* Hotel), 2 Übernachtungen
  • Chiwa: Arkanchi (3* Hotel), 2 Übernachtungen
  • Buchara: Hovli Poyon (3* Hotel), 3 Übernachtungen
  • Samarkand: Bibikhanum (3* Hotel), 3 Übernachtungen

    Unter Umständen kann es vorkommen, dass wir in einem Hotel mit vergleichbarem Standard für Sie buchen.
  • eingeschlossene Leistungen

  • Unterbringung in Top 3-Sterne und 4-Sterne Hotelunterkünften inkl. Hotelservice
  • Halbpension
  • alle Besichtigungen wie im Reiseprogramm vorgestellt
  • Transfers zwischen Hotel - Flughafen, alle Fahrten wie im Programm genannt mit klimatisierten Fahrzeugen
  • Inlandsflug von Urgentsch nach Taschkent
  • Zugticket von Taschkent nach Samarkand mit dem Schnellzug "Afrosiab"
  • kompetente, deutschsprachige Reiseleitung
  • alle Eintrittsgelder für die Museen und Monumente
  • Tourist Map


  • nicht eingeschlossene Leistungen

  • Visum
  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gebühren für die Kamernutzung in den Museen und an manchen Sehenswürdigkeiten
  • Sonstige Ausgaben, Souvenirs und Getränke etc.