bestprice buchen
 

9 Tage Klassische Baltikum Rundreise

Die Klassische Baltikumreise hält, was Sie verspricht: Hier lernen Sie Lettland, Litauen und Estland von ihren schönsten Seiten kennen. Neben den prachtvollen Hauptstädten führen wir Sie durch die schönsten Naturgebiete des Baltikums.
BAT007
Best Price Angebot:
(9 Tage,2 Personen,DUS,DZ Standard,Übernachtung mit Frühstück)
€ 1249,-
Termine Suchen
Tag 1 – Willkommen in Riga

Von einem Deutschen Flughafen aus, fliegen Sie nach Riga. Angekommen wartet bereits ein Transfer-Bus auf Sie. Sie werden zu Ihrem Hotel gefahren. Gegen 19 Uhr findet hier ein kleines Willkommenstreffen statt. Ihre Reiseleitung stellt sich Ihnen vor und stimmt Sie auf die kommenden Tage ein.



Tag 2 - Stadtbesichtigung der besonderen Art

Der zweite Tag beginnt mit einer ausgedehnten Stadtrundfahrt durch Riga. Riga ist die Hauptstadt Lettlands und war einst eine wichtige Handelsmetropole der Hanse. Noch heute zeugt das Stadtbild vom wirtschaftlichen Aufschwung, der Riga im 13. Jahrhundert zuteil wurde.

Wir versuchen Ihnen während der Stadtrundfahrt ein umfassendes und geschlossenes Bild von Riga zu geben. Per Bus und zu Fuß zeigen wir Ihnen die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Von den herrlichsten Boulevards und Flaniermeilen, über die grünen Stadtparks, bis hin zu den imposanten bauten, wie dem Pulverturm, dem Nationaltheater, dem Kunstmuseum im Jugendstil und der alten Universität, ist alles im Programm mit inbegriffen.

Während einer ausgedehnten Spazierfahrt können Sie sich ganz dem mittelalterlichen Charme der Hansestadt hingeben. Besonders beeindruckend ist die Altstadt in Riga. Am rechten Ufer des Flusses Daugava gelegen, ragen hier die historischen Wohnhäuser aus dem 13. und 18 Jahrhundert in den Himmel. Die Altstadt zieren mittelalterliche Denkmäler. Zu den historisch bedeutsamsten zählen das alte Schwedentor sowie die Jakobs- und die Maria Magdalena Kirche.

Weite Highlights, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten, sind das Parlamentshaus und das Schloss von Riga, Auch der berühmte Markt ist einen Besuch wert. Hier herrscht ein buntes Treiben. Ganz Riga versammelt sich hier, im „Bauch der Stadt“, wie man den fröhlichen Markt auch nennt.



Tag 3 – Estlands milde Sommerhauptstadt

Von Riga aus fahren Sie heute nach Tallinn, die Hauptstadt Estlands. Doch bevor Sie die Traumstadt erreichen, statten Sie dem Idyllischen Kur- und Badeort Pärnu einen Besuch ab. Pärnu ist der perfekte Urlaubsort für Erholungsbedürftige. Das milde Seebad auch die esthische „Sommerhauptstadt“ genannt. Nach einer angenehmen und erholsamen Besichtigung Pärnus setzen Sie Ihre Reise fort.



Tag 4 – Stadtrundfahrt durch Tallinn

Freuen Sie sich auf eine spannende und interessante Stadtrundfahrt durch das historische Tallinn. Besonders die Altstadt Tallins ist eine Augenweide. Sie ist ein Paradebeispiel gotischer Architektur und Kunstfertigkeit. Neben der Altstadt ist Tallin gespickt mit geschichtsträchtigen Bauwerken, Orten und Statuen.

Die Alexander-Newski-Kathedrale wurde im Gedenken an den russischen Nationalheiligen und Schutzpatronen Alexander Newski erbaut. Newski regierte Nowgorod und war Großfürst des Kiewer Rus. Berühmtheit erlangte Alexander Newski durch seine Auflehnung gegen die Goldene Horde der Mongolen. Außerdem kämpfte er gegen die Dänen und Schweden. Besonders hervorgehoben wird aber die legendäre Schlacht auf dem Peipussee. Hier schlug er im Jahre 1241 erfolgreich die Kreuzritter des Deutschen Ordens.

Eines der bekanntesten Schlösser in Tallinn ist das Schloss Toompea. Die Grundfeste des Schlosses stammt aus dem Spätmittelalter die neu errichte Fassade hingegen wurde in der Spätbarockzeit zwischen 1767 und 1773 errichtet. Das Schloss Toompea galt Lange Zeit als Sitz der estnischen Herrscher und war Symbol der Macht.

Ein Hauch vom St. Petersburger Barock erwartet Sie am Kadriorg Palast. Das dekadente Prachtschloss wurde Anfang des 18. Jahrhunderts von Peter dem Großen errichtet und als Sommerresidenz genutzt. Ganz in Pink, erstrahlt das barocke Juwel zwischen duftenden Blumengärten und leuchtenden Kastanienbäumen, im Sommer.



Tag 5 - Tartu, die zweitgrößte Stadt Estlands

Am 7. Tag fahren Sie Sie nach Sigulda. Unterwegs halten Sie in Tartu. Tartu ist ein berühmter Kulturschauplatz. Zu den wohl bekanntesten Bauten der Stadt gehört die Universität. Jene wurde von keinem anderen Als Gustav Adolf aus Schweden in Zeiten des Dreißigjährigen Krieges errichtet. Überall in Tartu verstreut stehen Denkmäler und Skulpturen. Ein Hauch von gotischem Flair weht durch die Stadt deren Herz die Ruinen der Domkirche sind.

Gegen Mittag verschlägt es Sie in die kleine Stadt Cesis. Cesis ist ein milder Kurort. Anschließend statten Sie der mittelalterlichen Ordensburg in Cesis einen Besuch ab. Die Stadt wurde zeitweise von Ivans dem Schrecklichen belagert und während des Großen Nordischen Krieges zerstört. In Cesis streifen Sie gemütlich durch den Schlosspark, um in Anschluss nach Sigulda zu fahren. Hier nächtigen Sie.



Tag 6 – Nationalpark Gauja

Heute fahren Sie in den Nationalpark Gauja. Gauja zählt zu den ältesten und größten Nationalparks des Landes und wird auch die „Livländische Schweiz“ genannt. Typisch für den Gauja sind die roten Sandsteinfelsen aus der Devonzeit, die einen nicht unerheblichen Teil zu dem einmaligen Naturpanorama beitragen. 

Am späten Mittag führt Sie Ihr Reiseleiter auf die mittelalterliche Burg Turaida. Um diese märchenhafte Burg rankt sich die berühmte lettische Sage „Die Rose von Turaida“. Die Sage stammt aus dem Polnisch-Schwedischen-Krieg und ist in Lettland so bekannt, wie bei uns die Sage um „Dietrich von Bern“. 

Neben der historischen Burg, besichtigen Sie in Turaida außerdem noch die Gutmannshöhle und die Sommerresidenz des russischen Grafen Kropotkin aus dem 19. Jahrhundert. Anschließend fahren Sie weiter nach Vilnius.



Tag 7 - Geheimnisse des europäischen Mittelalters

Heute steht eine Stadtrundfahrt durch die litauische Hauptstadt Vilnius auf dem Programm. Die Barockmetropole des Baltikums, einst Hauptstadt des Polnisch-Litauischen Großreiches, verzaubert besonders durch verschnörkelte und stuck-verzierten Häuserfassaden. Herausragende Wunder der Architektur sind hier die Kasimirskapelle und die Peter-Paul-Kirche, sowie die alte Universität. 

Auch der Gediminas Burg und dem schmucken Bernsteinmuseum statten Sie einen Besuch ab. Ein weiteres Highlight der Stadtrundfahrt ist das Tor der Morgenröte mit dem Bild der heiligen Jungfrau Maria.

Am Nachmittag werden Sie nach Trakai gefahren. Die idyllische Stadt nahe Vilnius betört durch wunderschöne Landschaften, die zwischen mittelalterlichen, rustikalen Häuschen immer wieder aufgrünen. 

Hinter glitzernden Seen und blumen-besprenkelten Wiesen erhebt Sich die gotische Wasserburg der Postkarten-Stadt. Die Burg wurde während der legendären Schlacht vom Tannenberg im 15. Jahrhundert zerstört und im Anschluss wieder aufgebaut. 

Im Herzen der historischen Stadt Trakai steht die berühmte Statue des Hl. Johannes Nepomuk, jenes böhmischen Märtyrers, den König Wenzel zur Zeiten des Abendländisches Schisma in der Moldau ertränken lies. 

Am späten Mittag fahren Sie zurück nach Vilnius. Auf Wunsch reservieren wir Ihnen hier einen Tisch im Restaurant "Lokys".



Tag 8 – Auf dem Berg der Kreuze

Am achten Tag geht es zurück in die verschnörkelte Jugendstil-Metropole Riga. Unterwegs halten Sie im Gutshof Pakruojis. Hier werden Sie zünftig bewirtet. Auf dem Speiseplan stehen Schwarzbrot, Quarkkäse, Wurst, Schinken und Honig. Gestärkt setzen Sie ihre Reise zum Berg der Kreuze fort. 

Der Berg der Kreuze ist ein heiliger Ort, der besonders katholische Pilger anzieht. An diesem Berg wurden mehr als 50.000 Kreuzen im Gedenken an die Opfer des kommunistischen Terrors unter Stalin ausgestellt. Sie werden bei Einblick des Berges beeindruckt sein. 

Anschließen fahren Sie nach Rundale. In Ruandale statten Sie dem prachtvollen Schloss in der Region Smegallen einen Besuch ab. Das barocke Schloss war die Residenz des Herzogs von Kurland im 18. Jahrhundert und wird auch das „Versailles des Baltikums“ genannt. 

In Riga angekommen, beziehen Sie Ihr Hotel.



Tag 9 – Von Riga nach Deutschland

Heute fliegen Sie von Riga zu einem Deutschen Flughafen. Ihre Reise endet in Deutschland.

  • 8 Übernachtungen in 4-Sterne Unterkünften
  • eingeschlossene Leistungen

  • Hin-und Rückflug
  • 8 Übernachtungen in 4-Sterne Unterkünften
  • Jeden morgen ein Frühstücksbuffet
  • Transfer mit klimatisierten Bussen
  • deutsche oder englische Reiseleitung
  • Russische Spezialitäten im Gutshofes Pakruojis
  • Eintrittskarten zu den schönsten Sehenswürdigkeiten
  • Reiseführer und Tourbeschreibungen gratis