sehenswuerdigkeiten-sochi-kueste.jpgKüste am Schwarzen Meer
Sehenswertes Sotschi
Wer in Russland alles andere als Palmen und herrliche Strände erwartet, wird in der südrussischen Stadt Sotschi große Augen machen. Hier an der russischen Riviera entdeckt man einzigartige, palmenreiche Strände, spannende Kulturstätten und Naturlandschaften so weit das Auge reicht. Wir verraten Ihnen alles über die bezaubernden Sehenswürdigkeiten in Sotschi, die allemal eine Entdeckung wert sind.

Sotschi - Die schönsten Sehenswürdigkeiten


Wissenswertes über die Stadt im Süden Russlands

Wer Russland von seiner „tropischen“ Seite erleben möchte, sollte das beliebte Urlaubsziel Sotschi besuchen. Sotschi liegt an der Schwarzmeerküste und gehört zur Region Krasnodar. Das hier vorherrschende subtropische Klima sorgt für Urlaubsfeeling pur. Es verwundert nicht, dass Sotschi auch als die „Perle am Schwarzen Meer“ bezeichnet wird. Palmen und kilometerlange Strände an der russischen Riviera umsäumen Sotschi ebenso wie die imposanten Berge des Kaukasus, dessen schneebedeckte Gipfel wie Zuckerhüte wirken.

Einen großen Bekanntheitsgrad erreichte Sotschi im Jahre 2014, als hier die Olympischen Winterspiele stattfanden. Der Stadt wird jedoch nicht nur eine besondere Sportlichkeit nachgesagt. Die heilsame Wirkung des Schwarzen Meeres sowie zahlreiche Kurorte und SPA-Hotels machen die Gegend zu einem ausgezeichneten Erholungsort. Doch Sotschi hat noch viel mehr zu bieten: Ein Großteil des Stadtbezirks besteht aus den Nationalparks, die durchzogen sind von riesigen Wäldern. Diese verfügen über eine großartige Tier-und Pflanzenwelt, wilde Flussläufe und großartige Wasserfälle. Entdecken Sie mit König Tours die schönsten Sehenswürdigkeiten für Ihre Sotschi Reise und lassen Sie sich von dieser reizvollen Stadt in den Bann ziehen.

Sotschi - Ein Naturparadies

Nicht nur die Einheimischen fasziniert das Natur-und Urlaubsparadies Sotschi, auch Urlauber aus der ganzen Welt unternehmen Reisen nach Sotschi und sind immer wieder begeistert von der Schönheit der Natur. Sotschi ist größtenteils von Wald bedeckt und hat daher eine artenreiche und exotische Flora und Fauna hervorgebracht. In der Umgebung der grünen Stadt entdeckt man hinreißende Landschaften, die durchzogen sind von herrlichen Gebirgsketten, geheimnisvollen Höhlen und ungezähmten Flussläufen. So abwechslungsreich wie die Natur, sind auch die Möglichkeiten für die Urlaubsgestaltung. Das milde Klima der Region sowie palmenreiche Strände, idyllische Naturparks und die schneebedeckten Kaukasus Berge bieten eine perfekte Kombination aus Erholung und Erlebnis, sowohl im Sommer als auch im Winter. Lassen Sie sich beim Sonnenbaden am Strand von der Sonne kitzeln, wandern Sie durch einsame Naturlandschaften oder fahren Sie beispielsweise Ski in den ausgezeichneten Skigebieten.

Die russische Riviera


Mittelmeerähnliche Bedingungen herrschen an der russischen Riviera, an der sich auch die Stadt Sotschi befindet. Die Küstenabschnitte am Schwarzen Meer locken mit dunklen Sandstränden und sind umgeben von den prächtigen Bergen des Kaukasus. Egal ob beim Sonnenbaden, Schwimmen oder Sightseeing – Lassen Sie sich in Sotschi von den malerischen Landschaftspanoramen an der russischen Riviera verzaubern. Vergessen Sie die überfüllten Sandstrände an der türkischen Riviera. Ein Badeurlaub in Sotschi bietet dem verwöhnten Reisenden reichlich Abwechslung und ist dazu ebenso schön.

Der Sotschi Nationalpark


Seit 1983 sind unberührte Landschaftsgebiete im Kaukasus Teil des Sotschi Nationalparks und gehören dem UNESCO Weltnaturerbe an. Die Natur des Nationalparks beeindruckt Reisende mit seinen ursprünglichen Wäldern, eindrucksvollen Bergwelten, Höhlen und Wasserfällen. Sotschi liegt ganz in der Nähe des gleichnamigen 2.000 Quadratkilometer großen Nationalparks. Neben einer subtropischen Vegetation mit exotischen Pflanzen, findet man in höheren Lagen überwiegend Laub-und Mischwälder vor. Hier fühlen sich seltene Tierarten wie Braunbären, Wölfe, Rothirsche und verschiedene Greifvögel besonders wohl. Verschiedene Wanderwege machen das Gebiet für Einheimische und Touristen zugänglich.


Der botanische Garten


Eines der Highlights auf einer Sotschi Reise ist der botanische Garten, der auch „Dendrarium“ genannt wird. Bei einem Spaziergang durch den Park entdeckt man über 2.000 verschiedene Pflanzenarten aus diversen Gegenden der Welt. Das Dendrarium ist in zwei Gartenabschnitte unterteilt. Diese sind bequem durch eine Seilbahn erreichbar. Auf einem Hügel im oberen Teil des Parks hat man einen grandiosen Blick über Sotschi und genießt die duftende Blütenpracht, die sowohl die Augen und Nasen der Besucher betört und Ihre Sinne neu weckt. Ob beim gemütlichen Schlendern oder in luftiger Höhe, die märchenhafte Parkanlage ist ein wahrer Augenschmaus.

Der Berg Achun


Im Vorgebirge des Schwarzen Meeres ragt der majestätische Berg Achun mit einer Höhe von 663 Metern gen Himmel. Dichter Waldbewuchs umgibt den eigentümlichen Berg, den man auf Wanderwegen schon innerhalb von einer Stunde besteigen kann. Auf dem Gipfel wird der Fußmarsch mit einem atemberaubenden Blick auf das Umland und die Schwarzmeerküste mittels eines Aussichtsturms belohnt. Außerdem erwarten Besucher zahlreiche Restaurants, die einem zusätzlich den Aufenthalt auf dem Berggipfel versüßen. Eine weitere Attraktion ist ein Riesenrad, auf dem Kinder und Erwachsene fahrend das herrliche Landschaftspanorama genießen.



Kunst und Kultur in Sochi


Entdecken Sie auf Ihrer Sotschi Reise die kulturellen Spuren der einzigartigen russischen Stadt. Denn neben den zahlreichen Naturschätzen ist auch Kunst und Kultur hier allgegenwärtig.

Der 1896 gegründete Riviera Park ist ein ganzjährlicher Anziehungspunkt für Touristen in Sotschi. Besonders im Sommer lockt der Park mit seiner Pflanzenpracht und zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten, insbesondere für Kinder. Die Allee der Freundschaft zieren wunderschöne Magnolienbäume, die in den 60er Jahren zum Teil von prominenten Personen angepflanzt wurden. Ein weiteres Highlight im Riviera Park ist die imposante Chludov-Villa mit ihrer orangenen Außenfassade und den karogemusterten Türmen. Eigentümer der Villa war V.A. Chludov – der Begründer des Riviera Parks. Weitere Attraktionen der Parkanlage sind ein Vergnügungspark für Kinder, ein Museum über die Geschichte des Parks und Gegenwartskunst, das Grüne Theater sowie eine Palmenallee.

Besuchen Sie ebenfalls die eindrucksvolle St. Michael Kathedrale in Sotschi, deren Entstehung eine besondere historische Bedeutung hat. Sie wurde von 1859 bis 1919 als Andenken an den Triumph im Kaukasus-Krieg erbaut.

Ein kultureller Höhepunkt der Stadt ist das Wintertheater. Schon der Anblick des mächtigen, mit Säulen bestückten Bauwerkes beeindruckt jeden Besucher. Hier finden einige bedeutende Aufführungen statt wie das Filmfestival „Kinotaurus“, oder musikalische Darbietungen von der Philharmonie Sotschi. Die Alternative zum Wintertheater ist das Sommertheater, in dem man im Sommer unter freiem Himmel zahlreichen Kulturveranstaltungen lauschen kann.

Kunstbegeisterte haben in Sotschi eine breite Auswahl an interessanten Museen. Im Geschichtsmuseum entdecken Sie historische Zeugnisse der Stadt Sotschi, die Ihnen viel über die Geschichte der Stadt und der Schwarzmeerregion verraten werden. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich Fotogalerien, antike Landkarten und archäologische Funde aus alter Vorzeit. Im Barsovamuseum haben Sie die Gelegenheit, das ehemalige Wohnhaus der berühmten russischen Opernsängerin Valerija Barsova zu begutachten und sich von den einzigartigen Arien der Musikerin begeistern zu lassen. Einige Schätze russischer und sowjetischer Kunst hat das Kunstmuseum in Sotschi zu bieten. Neben den Werken aus dem 19. Und 20 Jahrhundert (u.a. von Ajvazovskij) präsentieren die Ausstellungsräume jedoch ebenso zeitgenössische Exponate.